Lade Veranstaltungen

Sa, 06.Mai // 20:00 - 22:00

Paarlaufen II

oder
Mindestens sechs Personen rennen nach dem Glück, doch das Glück, wie Brecht schon sagte, rennt hinterher

Komödie von Jean-Michel Räber  

Mit Schirin Brendel, Paulina Pawlik, Stefan Maaß und Christian Streit
Regie, Bühne und Kostüme: Marcel Keller

Sechs Personen verfolgt der namenlose Erzähler auf der Suche nach dem Glück, das für jeden etwas völlig anderes ist. Kai, der »wegen der Krise« arbeitslos gewordene Werbefachmann, stiehlt voller Wut nach seiner Entlassung seinem Chef Bronsky eine geheimnisvolle Plastik und verkauft sie einer Galerie als sein eigenes Werk. Rosa, die Galerie-Mitarbeiterin, verguckt sich in ihn, während Luisa, die Gattin von Kai, eine unglaubliche kriminelle Energie freisetzt, um ihren Gatten von Rosa fernzuhalten und ihn von einer Karriere als Bildhauer abzuhalten. Aber Kai sieht sich bereits als ein neuer Joseph Beuys und macht sich daran, neue Kunstwerke zu schaffen.

Und daneben tauchen der Psychoanalytiker Rosas auf, dazu Bronsky, der eine geheimnisvolle Stadt in Südamerika suchen will, der Entdecker Percy Fawcett aus dem 19. Jahrhundert, der die geheimnisvolle Statue, die Kai unter dem Titel Paarlaufen II der Galerie verkaufte, aus einem Indianergrab gestohlen hat. Und im Fuße dieser Statue ist der Plan von Eldorado. Räbers rasanter Krimi ist Zeitdiagnose und urkomische Gegenwartsfarce in einem. Zwar müssen sich seine Figuren zunächst unerhörten Gegebenheiten stellen und Scheitern wie auch Verlust erfahren, dann aber werden sie aus eigener Kraft wieder Zuversicht erlangen, ihr Schicksal und ihre Zukunft in die eigenen Hände nehmen, um letztlich etwas ganz Neues zu schaffen.

Räbers Komödie richtet sich an Krimiliebhaber, Genrekulinariker, Liebhaber spielerischer Klamotte und Sinnsucher. Seine skurrilen Figuren treiben ein aberwitziges Spiel auf der Suche nach dem Glück, das auf andere Weise erscheint, als sie es sich erhoffen.

Nach den Freitags-Terminen: Gespräch im Foyer mit Ensemble-Mitgliedern

Aufführungsrechte:  Gustav Kiepenheuer Bühnenvertriebs-GmbH

…nach der Premiere…

Eintritt:
Verdienende: EUR 18,-
Ermäßigt: EUR 16,- (Schüler*innen, Inhaber*innen eines Schwerbehindertenausweises)
Hintere Plätze: EUR 7,-*
Student*innen Ticket: EUR 5,-**
Kultur am Nachmittag: EUR 8,50***

Im Online-Verkauf: Eintrittspreis zzgl. Vorverkaufsgebühr. Weitere Informationen zum Thema Tickets finden Sie unter diesem Link.

*Karten für „Hintere Plätze“ sind ausschließlich telefonisch über das Kartenbüro (0711 44 00 749 99) bestellbar. 

**Bei allen Eigenproduktionen: 5 Euro-Ticket für Student*innen. Bitte Nachweis am Einlass vorzeigen. 

***Kartenverkauf Kultur am Nachmittag ausschließlich direkt über das Kartenbüro. Kein Online-Verkauf dieser Veranstaltung. Termin: 23.03.2023

Möchten Sie vor der Vorstellung etwas im Forum Café essen? Dann empfehlen wir Ihnen, sich mindestens eine Stunde vor Vorstellungsbeginn im Café einzufinden.  

Premiere 

Sa, 18.03.2023, 20.00 Uhr  

So, 19.03.2023, 18.00 Uhr 

Kultur am Nachmittag

Do, 23.03.2023, 16.00 Uhr  

Fr, 24.03.2023, 20.00 Uhr  

Sa, 25.03.2023, 20.00 Uhr  

So, 26.03.2023, 18.00 Uhr 

Do, 30.03.2023, 16.00 Uhr  

Fr, 31.03.2023, 20.00 Uhr  

Sa, 01.04.2023, 20.00 Uhr  

So, 02.04.2023, 18.00 Uhr 

Wiederaufnahme

Do, 27.04.2023, 16.00 Uhr  

Fr, 28.04.2023, 20.00 Uhr  

Sa, 29.04.2023, 20.00 Uhr  

So, 30.04.2023, 18.00 Uhr

Do, 04.05.2023, 16.00 Uhr  

Fr, 05.05.2023, 20.00 Uhr  

Sa, 06.05.2023, 20.00 Uhr  

So, 07.05.2023, 18.00 Uhr

Spielplan/Tickets
zurück