EIN WALDSPAZIERGANG ist nominiert für den Monica Bleibtreu Preis

EIN WALDSPAZIERGANG ist nominiert für den Monica Bleibtreu Preis

EIN WALDSPAZIERGANG ist für den Monica Bleibtreu Preis nominiert und startet bei den 9. Privattheatertagen in Hamburg in der Kategorie (Zeitgenössisches) Drama. Somit ist das Forum Theater Stuttgart nach 2018 (HAMLET) und 2016 (DAS WINTERMÄRCHEN) zum dritten Mal zu den bundesweiten PRIVATTHEATERTAGEN eingeladen.

Die gute Nachricht heute: die neunten bundesweiten PRIVATTHEATERTAGE werden vom 09. bis 21. Juni in Hamburg stattfinden, und die eingeladenen Theater stehen fest. Gezeigt werden – auch in diesem Jahr – zwölf herausragende Inszenierungen aus dem gesamten Bundesgebiet. In welcher Form das Festival durchgeführt wird, kann derzeit noch nicht entschieden werden.

„Same procedure as every year!? Not at all. Die Privattheatertage werden in Zeiten von Corona anders aussehen. Vielleicht können wir sie nur digital verfolgen. Vielleicht dürfen aber auch einige der sonst so gut belegten Theatersitze eingenommen werden.

Die Begründung der reisenden Jury über EIN WALDSPAZIERGANG lautet wie folgt:
“EIN WALDSPAZIERGANG ist eine ungewöhnlich genaue und subtile Aufführung des erfolgreichen Stückes von Lee Blessing von 1987, das eine Reihe von informellen Gesprächen zwischen dem russischen und dem amerikanischen Unterhändler bei den Genfer Abrüstungsverhandlungen zeigt. In einem fast japanischen anmutenden minimalistischen Bühnenbild spielen Stefan Müller und Udo Rau die beiden Diplomaten überzeugend realistisch mit witzigen performativen Szenen Übergängen, inszeniert von Dieter Nelle. Gefangen in den Zwängen ihrer jeweiligen Administration und loyal zu deren Strategien, versuchen der Amerikaner und der Russe dennoch eine persönliche Verbindung aufzubauen, um die scheinbar ergebnislosen Verhandlungen voranzubringen. Eine überraschende Wiederbegegnung mit einem Stück aus den letzten Jahren des kalten Krieges, das in unserer desinformierten Zeit mit Trump und Putin den Blick auf wesentliche Fragen lenkt. Eine mutige, anspruchsvolle Produktion des Forum Theaters Stuttgart. Niklaus Helbling”

Hier geht es zur Website der Privattheatertage