MONICA BLEIBTREU PREIS GEHT ANS FORUM THEATER

MONICA BLEIBTREU PREIS GEHT ANS FORUM THEATER

»Die vier sehenswertesten Privattheater-Produktionen Deutschlands kommen in diesem Jahr aus Bonn, Münster, Stuttgart und Tübingen. Bei den bundesweiten Privattheatertagen wurden sie am Sonntagabend in Hamburg für ihre Leistungen mit dem Monica-Bleibtreu-Preis ausgezeichnet. Eine Festivaljury hatte aus zwölf Produktionen deutscher Privattheater die Sieger ausgewählt. Insgesamt sahen vom 20. Juni bis zum 3. Juli 5600 Besucher die Leistungsschau der bundesdeutschen Privattheater.

Als beste Produktion der Kategorie Klassiker wurde “Das Wintermärchen” ausgezeichnet, ein selten gespieltes Stück von William Shakespeare vom Forum Theater, Stuttgart, in der Regie von Dieter Nelle.« DPA, 04.07.2016

»Den Preis für die beste Klassiker-Inszenierung erhielt das Forum Theater Stuttgart für seine Aufführung von “Das Wintermärchen”. Poetisch und komisch, modern und aktuell.« NDR, 04.07.2016

» „Privattheatertage“ Applaus für Shakespeares packendes Wintermärchen

Ein großer Erfolg auf den „Privattheatertagen“: Shakespeares spätes Werk „Das Wintermärchen“ begeisterte das Publikum als kraftvolle Volkstheater-Inszenierung (Regie: Dieter Nelle) über menschliche Verirrungen.

Das Forum-Theater aus Stuttgart präsentiert das Drama um den sizilianischen König Leontes als packenden Psychothriller. Unvermittelt wird Leontes von mörderischer Eifersucht übermannt: Seine hochschwangere Gattin Hermione (Britta Scheerer) hat seinen Freund Polyxenes (Michael Ransburg), auf Besuch in Sizilien, zum Bleiben überredet. Leontes (hervorragend: Udo Rau) glaubt sich nicht nur gehörnt, sondern auch von allen Mitmenschen verraten und belogen.
Eindringlich schildert das sehr gute Ensemble, wie der in seinem Wahn verblendete König zum eiskalten Tyrannen wird. Aufgelöst werden die Bilder seiner Schreckensherrschaft im zweiten Teil des Schauspiels: in einem romantisch-burlesken Schäferspiel, bei dem alle Beteiligten frisch verliebt im Happy End zusammenfinden.«  Hamburger Morgenpost, 28.06.2016

Weitere Informationen unter www.privattheatertage.de

Zu den Vorstellungen