Lade Veranstaltungen

Do, 18.November // 19:30 - 21:30
Deutschsprachige Erstaufführung

Der betäubende Geruch von Weiß

Deutschsprachige Erstaufführung
Von Stefano Massini
Übersetzung: Sabine Heymann
Mit Stefan Maaß, Stefan Müller-Doriat, Michael Ransburg, Udo Rau, Christopher Wittkopp, Jens Woggon
Regie: Christof Küster
Bühne und Kostüme: Gesine Mahr, Marie Freihofer 

Wer jemals ein Bild von van Gogh gesehen hat, wird es nicht vergessen. Mit ihm erlebt man die Explosion der Farbe über Kornfeldern, das flirrende Schillern des Lichtes in Sonnenblumen, das Funkeln der Sterne über einer Spelunke und das flammenartige Lodern der Zypressen in einem Sommer Südfrankreichs. Van Gogh lehrt Farben sehen und man will sein Schüler sein.

Massinis Stück zeigt van Gogh nach seinem geistigen Zusammenbruch in einer psychiatrischen Anstalt. Um ihn herum keine Farben – nur Weiß. Für jemanden, der Farben erlebt wie er, ist das eine Folter. Für Zuschauer, die ihn dort erleben, entsteht der Wunsch, dass der betäubende Geruch von Weiß bald verschwinden möge, damit er uns das wieder bringen kann, was er am besten kann: Farbe. Und mit der Farbe alles, was wir uns von einem Sommer wünschen.
Massini ist eine der wichtigsten Stimmen im italienischen Theater, dem es in diesem Stück gelingt, eine bewegende Künstlergeschichte zu erzählen, die darum ringt das zu bewahren, was wir alle brauchen: Die lebendigen Farben, die uns das Leben lebenswert machen.

Aufführungsrechte:  Per H. Lauke Verlag e.K.

Diese Produktion wird gefördert im Impulsprogramm »Kunst trotz Abstand« des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg.

* 1975, ist ein italienischer Romanautor, Essayist und Dramatiker. Sein erfolgreiches Stück »Lehman Brothers – Aufstieg und Fall einer Dynastie«, erregte große Aufmerksamkeit, wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt und international von renommierten Regisseuren aufgeführt. Für »Der betäubende Geruch von Weiß« bekam er 2005 den Premio Pier Vittorio Tondelli, die höchste Auszeichnung für Theaterautoren in Italien. Es ist uns eine ganz besondere Freude, dieses Stück zur deutschsprachigen Erstaufführung auf die Bühne zu bringen.

…nach der Premiere.

Preise:

Verdienende: EUR 18,-

Ermäßigt: EUR 16,-

Hintere Plätze: EUR 7,-

(Im Online-Verkauf jeweils zzgl. 0,50 EUR Vorverkaufsgebühr pro Ticket)

 

Ticketverkauf ab 14. September

zurück