Sebastian Schäfer

Sebastian Schäfer

Nach seiner Schauspielausbildung (1992-95) beim Actors Lab Theatre (LeTHAL) Toronto und Seminaren u.a. bei Hurd Hatfield, Juri Alschitz und Ulrich Matthes war er in festen Engagements an der Landesbühne Bruchsal, dem Theater Reutlingen „Die Tonne“ und am Landestheater Tübingen tätig.
Seit Mitte 2004 ist er freischaffend, in Stuttgart u.a. für das Theater Lokstoff!, Theater Die Rampe, Studio Theater Stuttgart, Theaterschiff, TheaterBaustelle, deren Gründungsmitglied er ist, sowie für die bundesweit und interaktiv agierenden “Moerderspiele”.
Er ist Sprecher (u.a. beim SWR) und für Film und Fernsehen tätig, u.a. im Tatort, Soko Stuttgart oder im Grimme-Preis gekrönten Kinofilm “Das wahre Leben”. Bei der Berlinale  2011 gewann er mit “DingDong” den “99FireFilmsAward”.
Auch ist er seit 2009 in Sachen “Energiewende” als “EDe, der Energiedetektiv” an Schulen in Baden-Württemberg unterwegs und arbeitet in der Gewalt- und Drogenprävention für Jugendliche beim Theater “Tie-Break”.

 

Produktionen am Forum Theater

›Reineke Fuchs‹