EVENT ausgezeichnet mit dem 1. Preis beim “Monospekatel-Festival”

EVENT ausgezeichnet mit dem 1. Preis beim “Monospekatel-Festival”

»Mit der siebten Solo-Vorstellung »Der Zwang« nach Stefan Zweigs gleichnamiger Novelle ist am Sonntag, 03.02.2019 das diesjährige Monospektakel am Reutlinger  Tonne Theater zu Ende gegangen. Im Anschluss an diese Vorstellung traf sich die fünfköpfige Jury bestehend aus Rolf Dittert, Edeltraud Müller,  Holger Kube Ventura, Eckhard Wurm und, nachdem Sarah Juric  leider krankheitsbedingt die letzten drei Vorstellungen nicht besuchen konnte, den spontan eingesprungenen Wolfgang Rätz, der sämtliche Stücke gesehen hat und zudem bereits über einschlägige Monospektakel-Jury-Erfahrungen verfügte.

Als Bewertungskriterien stellte die Jury neben der schauspielerischen Leistung, die bei allen Inszenierungen laut Jury sehr stark gewesen ist, auch das Stück selbst wie die Zeitbezogenheit/Relevanz als wichtige Kriterien heraus. Um zu einem Ergebnis zu gelangen, wurden Punkte analog den Schulnoten vergeben (also maximal 15 Punkte).

Dabei errechnete sich mit 69 von 75 möglichen Punkten ein überragender Gesamtsieg für »Event« von John Clancy,  in der Inszenierung von Dieter Nelle für das Forum Theater Stuttgart gespielt von Michael Ransburg. Die besondere Bühnenpräsenz, die das Publikum von der ersten bis zur letzten Sekunde gepackt habe, war auschlaggebendes Moment, wie das »genial einfache Bühnenbild«, das gelungene Spiel mit dem Publikum, die Tatsache, dass man »tief in den Stoff mit hineingenommen und leicht wieder herausgeleitet wurde«, dass es trotz der Metaebene durchweg fesselnd war. Dabei wurde noch herausgestellt, dass das Stück zwar Theater und dessen Mittel thematisierte, aber weit darüber hinausging, dass es viel existentialistischer eher um die Isolation des  Einzelnen darin ging, die eindrücklich im Spiel und auch durch das begrenzende Bühnenbild zum Ausdruck gebracht wurde. Dabei ist Michael Ransburg gar kein Monospektakelneuling und er hat sogar mit Drink.Think. Love – Platons Gastmahl  in der Regie von Karin Eppler ebenfalls für das Forum Theater Stuttgart bereits  2016 das Reutlinger Solo-Festival gewonnen und kann somit nun eine zweite von der Ausstatterin Mihaela Gadzheva-Nedelcheva gefertigte Tonnella-Figur zur ersten gesellen.« Theater Reutlingen, Die Tonne

WIEDERAUFNAHME IM FORUM THEATER vom 07.03. bis 10.03.

Hier geht es zu den Terminen im Forum Theater